Beitrag Mo 1. Feb 2016, 11:10

Re: Paritätsverletzung !

Kobrapeter hat geschrieben:Hallo ,

ich habe da mal wieder eine Frage . Wem nützt es etwas wenn man weis das die Parität bei bestimmten Prozessen in der schwachen Wechselwirkung verletzt ist ? Also wozu ist dieses Wissen in der Praxis gut ? Ist das so wichtig ? Das erschließt sich mir nicht ganz .

Danke im voraus für die Antworten !

Gruß Peter !


Hi Peter,

ganz offensichtlich wird die Paritätsverletzung auch, wenn man die Neutrinos und ihre Antiteilchen betrachtet: in der Natur beobachtet man nur "linkshändige" Neutrinos und "rechtshändige" Antineutrinos; "linkshändig" heisst, der Spinvektor ist entgegengesetzt zur Bewegungsrichtung und "rechtshändig" heisst, er weist in Bewegungsrichtung.
Eine Paritäts-Transformation ("Vertauschung von rechts und links") würde dann ein linkshändiges Neutrino in ein rechtshändiges Neutrino überführen, was aber in der Natur gar nicht existiert. Hier zeigt sich die schon an anderer Stelle im Thread erwähnte maximale Paritätsverletzung der schwachen Wechselwirkung. Das ist also kein kleiner Effekt, wie etwa die CP-Verletzung der schwachen WW.

Gruß,
Uli
inaktiv