Laufwellenreaktor für U238 und Thorium


Hier können wir Fragen zur Quantenmechanik diskutieren. Auch die Atomphysik gehört hier hinein.

Myon

Beiträge: 83

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 22:03

Beitrag Sa 21. Feb 2015, 18:08

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

PS Wie funktioniert das denn , daß sich die Brennelemente durch den Reaktor bewegen ?

Gruß Peter !

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag So 22. Feb 2015, 15:08

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

Ja, ich meinte mit den Nachteilen einen Kugelhaufenreaktor.
Dieser Reaktortyp wurde in Deutschland wegen den Problemen aufgegeben.
Die Chinesen haben jetzt einen Kugelhaufen-Forschungsreaktor.

Für das Atommüllproblem ist die Transmutation minore Actinide mit einem Protonenstrahl vorgesehen.
Lese dazu bitte in diesem Thema weiter.
Ich hatte 2014 ein Konzept zu einem Laufwellen Transmutationsreaktor vorgestellt.
Folge dem Link dazu.

Die Brennelemente im U238 TWR nutzen die Schwerkraft.
Im Thorium TWR kann man z.B. Antriebsrollen benutzen.

Gruß,
Jens

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag So 10. Apr 2016, 08:21

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

Zum Thema Laufwellenreaktor stelle ich auf der Genfer Erfindermesse 2016 das Konzept eines MS TWR bzw. Flüssigsalz Laufwellenreaktor für Thorium oder U238 vor.
Der Reaktor ist eine konzeptionelle Weiterentwicklung und Kombination aus den ersten Reaktoren mit festen Brennelementen und dem Laufwellen-Transmutationsreaktor.

Bilder und Beschreibung folgen später.

Gruß,
Jens

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag So 10. Apr 2016, 09:17

Hallo Jens,

Jens hat geschrieben:Zum Thema Laufwellenreaktor stelle ich auf der Genfer Erfindermesse 2016 das Konzept eines MS TWR bzw. Flüssigsalz Laufwellenreaktor für Thorium oder U238 vor.

welche Ziele verfolgst Du mit Deinem Konzept? Ich persönlich fände die Entwicklung von Transmutations-Reaktoren wünschenswert, um das Problem der Endlagerung endlich zu lösen und zwar weltweit.

Ferner hoffe ich, dass man in Deutschland innerhalb der nächsten Jahrzehnte zeigen kann, dass man die primäre Energieversorgung weitestgehend aus regenerativen Energiequellen leisten kann, d.h. Wind, Sonne, Gezeiten und Geothermie. Die Kernenergie wäre dann überflüssig und man könnte sich darauf beschränken Altlasten, d.h. Atommüll zu entsorgen.
Freundliche Grüße, B.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Di 12. Apr 2016, 16:56

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

Das primäre Ziel einer bzw. dieser Innovation ist die Befriedigung von Bedürfnissen in einer Gesellschaft.
Die sozialen und ökonischen Bedürfnisse sind National unterschiedlich.
Ein Grundbedürfnis für eine Volkswirtschaft ist billige und preisstabile Sekundärenergie in Form von Strom und Wärme.
Ein sekundäres Bedürfnis ist die Abfallbehandlung von Atommüll.
Wenn z.B. Deutschland an der Transmutation von Atommüll forscht , soll damit das Bedürfnis befriedigt werden,
die radiotoxische Strahlungsdauer von Transurane zu reduzieren.
Mein persönliches Ziel bzw. Ziele sind sekundärer Natur.

Gruß,
Jens

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Mi 13. Apr 2016, 19:56

Jens hat geschrieben:Mein persönliches Ziel bzw. Ziele sind sekundärer Natur.

OK. Dazu hat sich früher Joachim auch schon geäußert und an seiner Aussage hat sich auch nichts geändert. Die Atomkraft hat in Deutschland ausgedient. 2020 (?) soll der letzte Atommeiler vom Netz gehen. Neue Atomkraftwerke zu entwicklen ist hier in Deutschland deswegen relativ sinnlos und deswegen auch als Diskussionsgrundlage für das quantenforum weitgehend uninteressant.

Transmutation ist meiner Meinung nach das einzige Thema, das noch interessant ist, da man auch hierzulande den vorhandenen Atommüll natürlich gerne los wäre.

Von einer reinen Werbung für den "Dinosaurier Atomkraft" bitte ich abzusehen, damit das Forum nicht in den Ruf gerät politisch extreme, bzw. fragwürdige Ansichten zu unterstützen.
Freundliche Grüße, B.

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Do 14. Apr 2016, 11:06

Re:

Bernhard hat geschrieben:Von einer reinen Werbung für den "Dinosaurier Atomkraft" bitte ich abzusehen, damit das Forum nicht in den Ruf gerät politisch extreme, bzw. fragwürdige Ansichten zu unterstützen.
Wenn Nachtenken über Atomkraft "politisch extrem" oder "fragwürdig" ist, dann geht der Gesinnungsfaschismus zu weit. Es hat sich in Deutschland mittlerweile eingebürgert, dass nur die Ansichten bestimmter selbsternannter Eliten gedacht oder gar ausgesprochen werden dürfen. Abweichende Ansichten werden nicht mit Sachargumenten diskutiert, sondern bekämpft, indem man die Proponenten in iregendwelche politischen Schmuddelecken schiebt und ihnen unlautere Motive unterstellt. Mir ist das zutiefst zuwider, und ich möchte darum bitten, diese pervertierte "political correctness" nicht auch noch in ein Physikforum zu tragen.

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Do 14. Apr 2016, 12:32

Ich hat geschrieben:Mir ist das zutiefst zuwider, und ich möchte darum bitten, diese pervertierte "political correctness" nicht auch noch in ein Physikforum zu tragen.

Solange man zwischen Zahnpasta und einem Atomkraftwerk unterscheiden kann, soll mir das recht sein.

Diskussionen über "freie Energie" mit kleingedruckten Verkaufsverträgen für Waschmaschinen sehe ich hier aber auch nicht gerne.
Freundliche Grüße, B.

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Do 14. Apr 2016, 12:37

Ich hat geschrieben:Wenn Nachtenken über Atomkraft "politisch extrem" oder "fragwürdig" ist, dann geht der Gesinnungsfaschismus zu weit.

Es gibt da aber schon auch einen Unterschied zwischen einem "Nachdenken über" und dem "Planen neuer AKWs am Standort Deutschland". Letzteres ist meiner Meinung nach und zum Teil auch eine politische Aussage.
Freundliche Grüße, B.

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Do 14. Apr 2016, 13:46

Re:

Solange man zwischen Zahnpasta und einem Atomkraftwerk unterscheiden kann, soll mir das recht sein.
Erkennt man an Form und Konsistenz, denke ich.
Diskussionen über "freie Energie" mit kleingedruckten Verkaufsverträgen für Waschmaschinen sehe ich hier aber auch nicht gerne.
Hat auch nichts mit Physik zu tun, und wenn's ins Betrügerische geht, dann ist das in der Tat mehr als nur fragwürdig und hat hier mit Sicherheit nichts verloren.
Bernhard hat geschrieben:
Ich hat geschrieben:Wenn Nachtenken über Atomkraft "politisch extrem" oder "fragwürdig" ist, dann geht der Gesinnungsfaschismus zu weit.

Es gibt da aber schon auch einen Unterschied zwischen einem "Nachdenken über" und dem "Planen neuer AKWs am Standort Deutschland". Letzteres ist meiner Meinung nach und zum Teil auch eine politische Aussage.
Beides ist nicht strafbar und nicht politisch extrem. Das Planen neuer AKW ist aber nicht unbedingt Gegenstand des Forums. Die Funktionsweise verschiedener Reaktorkonzepte schon eher.

p.s. hast du meine PN bekommen?

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Do 14. Apr 2016, 14:19

Ich hat geschrieben:Das Planen neuer AKW ist aber nicht unbedingt Gegenstand des Forums. Die Funktionsweise verschiedener Reaktorkonzepte schon eher.

Meine Rede, bzw. war es genau so gemeint.

p.s. hast du meine PN bekommen?

Habe nichts bekommen.
Freundliche Grüße, B.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Do 14. Apr 2016, 15:39

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

Wenn ich nochmal darf.
Die Reaktorkonzepte stehen hier im Forum, weil sie mit Atom- bzw.Kernphysik zu tun haben.
Das hat vor zwei Jahren keinen gestört.
Ob man in Deutschland überhaupt Transmutationsreaktoren bauen will, ist eine politische Debatte
für die Politiker.
Die Zielgruppe für den MS TWR liegt im Ausland.
Die Bedürfnisse sind national unterschiedlich.
Das Bernhard "grün" ist, ist mir neu ;)

Gruß,
Jens

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag Do 14. Apr 2016, 16:14

Jens hat geschrieben:Das Bernhard "grün" ist, ist mir neu ;)

Windräder sind mir persönlich tatsächlich lieber als AKWs. Ich gebe auch gerne zu, dass ich mich mit Reaktorkonzepten nicht besonders gut auskenne.

Wenn ich Skizzen ohne Beschreibung sehe, so ärgert mich das schon mal.
Freundliche Grüße, B.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag So 24. Apr 2016, 09:45

Re: Laufwellenreaktor für U238 und Thorium

Hier gibt es jetzt Bilder und Beschreibungen zum
Flüssigsalz Laufwellenreaktor für Uran 238 oder Thorium.
httpx://www.overunity.de/2115/fluessigsalz-laufwellenreaktor-fuer-uran-238-oder-thorium/new/#new EDIT: Fremdwerbung für Forum mit zweifelhaften Inhalten entfernt
Wenn der Link erlaubt ist.
Wenn nicht, bitte löschen.

Gruß,
Jens

Anti-Neutron

Beiträge: 950

Registriert: So 16. Jan 2011, 18:11

Beitrag So 24. Apr 2016, 16:10

Hallo Jens,

zuerst mal Glückwunsch zur Auszeichnung auf der Erfindermesse.

Jens hat geschrieben:Beide Reaktorkonzepte hatte ich letztes Jahr vorgestellt.

Die zugehörigen Texte findet man über so eine Bemerkung nicht mehr. Es wäre nett, wenn Du hier wenigstens einen Link angeben könntest, gerne auch auf das Overunity-Forum.

Via google habe ich inzwischen schon mal einen Wikipedia-Link gefunden: https://de.wikipedia.org/wiki/Laufwellen-Reaktor .

Ich hoffe es wird damit auch klar, dass meine Eingriffe als Moderator hier nicht dazu gedacht waren irgendwelche Denkverbote auszusprechen oder politische Missionierungsversuche zu unternehmen, sondern lediglich einer gewissen Transparenz und logischen Konsistenz dienen sollten. In den USA verfolgt man bekanntlich ganz konkret auch neue Reaktorkonzepte und da ist es nur gut, wenn man auch hier in Deutschland und/oder Europa ungefähr weiß, was da erforscht wird.
Freundliche Grüße, B.
VorherigeNächste

Zurück zu Quantenmechanik und Atomphysik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de