Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz


Hier können wir Fragen zur Quantenmechanik diskutieren. Auch die Atomphysik gehört hier hinein.

Proton

Beiträge: 593

Registriert: Sa 12. Jun 2010, 20:08

Beitrag Do 9. Apr 2015, 15:19

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Jürgen hat geschrieben:Frequenz und Wellenlänge sind Eigenschaften der Masse. Masse ist - bei Anregung - ein elektromagnetisches Objekt.
Der angeregte Halbwellendipol eines Senders hat Masse.
Wenn Du einen 10 Meter langen Draht- Halbwellendipol horizontal zwischen 2 Masten in 3 Meter Höhe befestigst, ist eine Resonanzfrequenz
von etwas 13,950 MHz messbar. Hat der gleiche Halbwellendipol eine Höhe von 10 Metern, stellst Du messtechnisch ein Resonanzfrequenz von
14.250 MHz fest. Die Resonanzfrequenz einer Masse ist also abhängig vom Abstand zu einer anderen Masse. Ich wollte das Experiment bei Universitäten vorführen. Die haben aber kein Interesse am Experiment!

Natürlich nicht, es ist nicht Aufgabe von Universitäten derartige Mißverständnisse aufzuklären.
Objekte in der Nähe einer Antenne (Häuser, irgendwelche Leitungen, der Erdboden zählt auch dazu) erhöhen die Kapazität der Antenne, weshalb ihre Resonanzfrequenz sinkt. Mit der Masse solcher Objekte hat das rein gar nichts zu tun.

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Fr 10. Apr 2015, 06:20

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Formelumstellung,
Hallo Joachim und Wyl,

was ist denn mit dem Drahtexperiment, welches die "einfache Formelumstellug" auf Masse = n* h / c messtechnisch beweist?

Gruß Jürgen.

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Fr 10. Apr 2015, 06:48

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Tim schrieb :
Natürlich nicht, es ist nicht Aufgabe von Universitäten derartige Mißverständnisse aufzuklären.
Objekte in der Nähe einer Antenne (Häuser, irgendwelche Leitungen, der Erdboden zählt auch dazu) erhöhen die Kapazität der Antenne, weshalb ihre Resonanzfrequenz sinkt. Mit der Masse solcher Objekte hat das rein gar nichts zu tun.

Hallo Tim,
Kapazität ist kein Gewicht, die Antenne hat Gewicht. Oder willst Du bestreiten dass ein aufgehängter Halbwellendipol die Energie E pot hat?
Die Resonanzfrequenz sinkt, wenn sich die Antenne dem Erdboden nähert. Die Resonanzfrequenz steigt bei gleichem Antennengewicht, wenn die Antenne
höher gehängt wird. Das Gewicht der Antenne hat die Eigenschaft x * h / c.
Das ist kein Mißverständnis und nach meiner Ansicht haben Universitäten als steuergeldfinanzierte Betriebe für Forschung die verdammte Pflicht und Schuldigkeit
diesen Umständen nachzugehen, wenn sie davon Kenntnis erhalten.

Viele Grüße
Jürgen

Proton

Beiträge: 593

Registriert: Sa 12. Jun 2010, 20:08

Beitrag Fr 10. Apr 2015, 09:33

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Hallo Jürgen,

die Resonanzfrequenz eines Schwingkreises ist proportional zu 1/sqrt(LC). Die effektive Kapazität C einer Antenne ist in der Nähe des Erdbodens größer.

Du scheinst elementare physikalische Zusammenhänge durch eigene Phantasien ersetzen zu wollen.
Genausogut könntest du behaupten, der Widerstand eines Drahtes hinge von seiner potentiellen Energie ab.

Gruß, Timm

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Fr 10. Apr 2015, 12:50

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Tim schrieb
Genausogut könntest du behaupten, der Widerstand eines Drahtes hinge von seiner potentiellen Energie ab.

Hallo Tim,
ja, Du hast recht. Der Kapazitätseinfluss auf den Halbwellendipol ist in Erdbodennähe größer. Kapazität C = Q / U
Kapazität ist nicht = Masse= kg-
Masse hat nur die Antenne, wenn einmal die Atmosphäre und der Erdboden unberücksichtigt bleiben
Das Gewicht der Antenne hat die Eigenschaft x * h / c.

Richtig, der Strahlungswiderstand eines Halbwellendipols hängt von der Höhe des Halbwellendipols über dem Erdboden ab.

Du liegst hier exakt richtig. Denn das kannst Du mit einem Rauschgenerator und einem genau geeichten Kurzwellenempfänger exakt messen.

Ein Halbwellendipol der Drahtlänge von 10 Meter hat - bei Einspeisung mit Koaxialkabel in der aufgetrennten Mitte - je nach Höhe die Impedanz von 50 bis 65 Ohm.
Ablesbar ist das an einem Stehwellenmessgerät, welches das Vor-Rückwärts- Verhältnis von 1:1 bis 1:10 anzeigt. Du kannst den Halbwellendiol in der Mitte natürlich auch
mit verdrilltem Klingeldraht einspeisen. Verdrillter Klingeldraht hat die Impedanz von 70 Ohm.
Also : Wendet Dich mal an verschiedene Dozenten der Elektrotechnik bei irgend einer Uni oder Hochschule.
Die werden Dir alle exakt das bestätigen, was ich hier sage, ohne zu phantasieren.
Oder traust Du denen die Kenntnis elementarer physikalischer Zusammenhänge auch nicht zu?
Mit freundlichen Grüßen

Jürgen

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Fr 10. Apr 2015, 15:09

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

An die bisherigen Forenteilnehmer

Nach der neuen Masseformel,
h / c = eV / c f = kg
die bisher - als sehr einfache Formelumstellung- nicht widerlegt werden konnte -, folgt die Frequenzformel , die die Abhängigkeit
der Resonanz-Frequenz von der potentiellen Energie zeigt.


Frequenz Halbwellendipol = x * eV / c * masse Halbwellendipol
eV = Epot
Gruß Jürgen

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Sa 11. Apr 2015, 08:34

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Eine neue Theorie muss oder sollte praktisch bestätigt werden.

Gruß,
Jens

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Sa 11. Apr 2015, 13:44

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Jens schrieb
Eine neue Theorie muss oder sollte praktisch bestätigt werden.

Hallo, Jens.
Vollkommen richtig. Beim größten Teilchenbeschleuniger der Welt wurde angeblich das Higgs-Boson
mit der Masse von 125,35 GeV / c² gefunden. Die Teilchenphysiker hatten angeblich den physikalischen Durchbruch des neuen
Jahrhunderts erzielt.

Die unwiderlegbare Herleitung von Masse ist aber = x * eV / c * f = x * h / c. Dabei ist x * h / c Eigenschaft der Masse.
Mit dem Halbwellendipol von 10 Metern Länge in verschiedenen Höhen kann unwiderlegbar messtechnisch nachgewiesen werden,
wie E pot auf die Frequenz in der Masse reagiert.

Also, wenn das Higgs-Boson schon existieren soll, dann muss es wenigstens mit den richtigen Einheiten angegeben werden.
Das Higgs-Boson hätte dann die Leistung mit 125,35 G U e f und nicht die Energie mit 125,35 G e V.

2 Autos, die mit hoher Geschwindigkeit zusammenprallen, erzeugen keine Energie, sondern Leistung.
Die Hohlraumresonatoren beim LHC des CERN hatten die Resonanzfrequenz von 400,8 MHz.

Gruß Jürgen

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag So 12. Apr 2015, 09:20

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Ich gebe die kinetische Energie eines Teilchens In MeV an.

Gruß,
Jens

Neutrino

Beiträge: 22

Registriert: Mi 1. Apr 2015, 22:57

Beitrag Mo 13. Apr 2015, 16:23

Re: Neue Masseformel und das neue erweiterte Ohmsche Gesetz

Hallo Jens,
Aufruf in einem Forum, im Internet nachlesbar ..................
15. Oktober 2013 um 05:12. Entfernen. Entfernen. Jürgen Gerwing Not light but material has wavelength ...........
Das gelang nicht mehr vollständig. Auch hier hatte man die vorgetragenen Argumente nicht widerlegen können.
Vielleicht wird jetzt auch folgendes gelöscht :
Teilchen ( Wasserstoff-Protonen, die zusammenprallen) haben die kinetische Energie m/2 v ².
Der Zusammenprall von 2 Wasserstoffprotonen ist Leistung = U e f.
Das vermeintliche Higgs-Boson ist ein magnetischer Fluss U / f.
eV oder h f sind daher potenzielle Bestandteile der Strahlungsquelle ( Max Planck), weil es keine Photonen gibt.
Der experimentelle Beweis der Nichtexistenz von Photonen wurde in diesem Forum gelöscht, siehe oben, weil das vor Laien verheimlicht werden soll?
Arme ehrwürdige Physik .......
Es hat offensichtlich wenig Zweck ein weiteres unwiderlegbares Experiment für die Nichtexistenz von Photonen hier zu veröffentlichen.

Gruß Jürgen
Vorherige

Zurück zu Quantenmechanik und Atomphysik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de