LENR Fusionsreaktor


Hier können wir Fragen zur Quantenmechanik diskutieren. Auch die Atomphysik gehört hier hinein.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Mo 2. Jan 2017, 20:35

LENR Fusionsreaktor

Wir kennen die Plasmaeindämmung mit Magnetfeldern in Fusionsreaktoren.
Diese ist sehr teuer und aufwendig.
Eine neue Möglichkeit kann die elektrostatische Plasmaeindämmung sein.
Sie wäre deutlich billiger, effizienter und stabiler.
Ein Konzept dazu habe ich hier.
Der Reaktor arbeitet zyklisch und nutzt die Neutronenstrahlung für Brutzwecke.

Gruß,
Jens
Dateianhänge
Plasmakugel1.png
Plasmakugel1.png (23.18 KiB) 1991-mal betrachtet

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Mi 11. Jan 2017, 10:28

Re: LENR Fusionsreaktor

Erstens ist der Raum in einer geladenen Kugel feldfrei, es werden also weder Protonen noch Elektronen eingesperrt. Du kannst die Spannung genausogut weglassen, sie hilft eh nichts.
Zweitens schließt du das Plasma kurz, wenn du die Kugel auf positives Potential legst. Du ziehst die Elektronen aus dem Plasma. Wenn du die Elektronen nachfüllst, hast du hier wahrscheinlich Verlustleistung weit im MW-Bereich, technisch gar nicht handhabbar. Wenn du die Elektronen nicht nachfüllst, wird das Plasma geladen und will expandieren. Das ist aber eh schon egal, weil es das aus thermischen Gründen sowieso tut.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Mi 11. Jan 2017, 17:08

Re: LENR Fusionsreaktor

Das ist richtig.
Von einem bipolarem Feld als Plasmaeinschluss ist hier auch nicht die Rede.
Aus dem Plasma werden Elektronen abgeleitet.
Übrig bleiben positiv geladene Teilchen und Kugelladung.

Gruß,
Jens

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Fr 13. Jan 2017, 15:17

Re: LENR Fusionsreaktor

Punkt 1 bleibt. Du sperrst nix ein.
Punkt 2 bleibt auch, du kannst kein Protonengas in irgendeiner Form herstellen oder einsperren. Die Zerreißkräfte wären exorbitant.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Fr 13. Jan 2017, 17:09

Re: LENR Fusionsreaktor

Der Reaktor muss die Coulombkraft Druckspitze aushalten.
Durch die Coulombkraft berühren die Wasserstoffprotonen die innere Kugel nicht.

Die Bezeichnung Protonengas ist falsch.
Wir sprechen von Plasma.
Protonen, Ionen und Elektronen sind im Plasmazustand getrennt.

Der Reaktor arbeitet zyklisch.
Befüllung mit Hochdruck-Wasserstoffgas
Erzeugung eines zündfähigen Plasmas (Druck und Temperaturanstieg)
Kernfusion mit Energieauskopplung
Spühlung und Abkhülung des Reaktors mit Heliumgas

Gruß,
Jens

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Mo 16. Jan 2017, 14:11

Re: LENR Fusionsreaktor

Der Reaktor muss die Coulombkraft Druckspitze aushalten.
Durch die Coulombkraft berühren die Wasserstoffprotonen die innere Kugel nicht.

Eine symmetrisch geladene leere Hohlkugel ist im Inneren feldfrei und übt deswegen keine Kräfte auf darin befindliche Ladungen aus, die diese einsperren könnten. Dritte und letzte Wiederholung.

Die Bezeichnung Protonengas ist falsch.
Wir sprechen von Plasma.
Protonen, Ionen und Elektronen sind im Plasmazustand getrennt.
Im Plasma ist gar nix getrennt. Außerdem hieß es gerade eben noch
Aus dem Plasma werden Elektronen abgeleitet.
Übrig bleiben positiv geladene Teilchen und Kugelladung.


Soweit ich das erkennen kann, lieferst du hier nur inkonsistentes Geschwafel ab und gehst nicht auf Korrekturen ein. Ich möchte dich dringend bitten, diesen Eindruck im nächsten Beitrag Lügen zu strafen.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Mo 16. Jan 2017, 16:25

Re: LENR Fusionsreaktor

Ja, die innere Kugel ist Feldfrei.
Damit sperrt sie das Plasma auch nicht ein. Fall erledigt.
Plasma leitet elektrischen Strom.
Im Plasmazustand sind Protonen, Ionen und Elektronen getrennt.
Es handelt sich um ein Gemisch, das man nicht trennen kann.
Frage bitte dazu Plasmaphysiker.
Nö.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Di 17. Jan 2017, 17:12

Re: LENR Fusionsreaktor

Die Kugel ist elektrostatisch aufgeladen und monopolar bzw. Feldfrei.
Im Plasmazustand sind Protonen, Ionen und Elektronen getrennt.

Zwischen Elektronen und der geladenen Kugel gibt es eine Feldwirkung,
wodurch sie sich zur Kugel bewegen.
Die Coulombkraft (Kreis um das Proton) zur Kernfusion wird über einen sehr hohen Druck und Temperatur
überwunden.

Gruß,
Jens
Dateianhänge
Kugel.png
Kugel.png (15.83 KiB) 1792-mal betrachtet

Ich

Anti-Proton

Beiträge: 689

Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:13

Beitrag Mi 18. Jan 2017, 10:14

Re: LENR Fusionsreaktor

Jens hat geschrieben:Die Coudlombkraft (Kreis um das Proton) zur Kernfusion wird über einen sehr hohen Druck und Temperatur
überwunden.
Darüber wird vor allem deine nicht vorhandene Eindämmung überwunden. Was redest du eigentlich immer weiter und weiter? Der zentrale Punkt ist, dass deine "elektrostatische Eindämmung" nicht funktioniert, wie bereits vier Mal dargelegt.

Myon

Beiträge: 102

Registriert: Sa 11. Jan 2014, 14:51

Wohnort: Dessau-Rosslau

Beitrag Mi 18. Jan 2017, 16:37

Re: LENR Fusionsreaktor

Für die endgültige Klärung oder den praktischen Beweis muss ein LENR Fusionsreaktor gebaut werden.
Behauptungen bringen nichts.

Ich habe hier einen Link zum Thema Kernfusion
https://de.wikipedia.org/wiki/Plasma_(Physik)
und
https://de.wikipedia.org/wiki/Coulombwall
Im Übergang von Gas zu Plasma kann oder wird der Tunneleffekt für die Kernfusion genutzt.

Gruß,
Jens

Zurück zu Quantenmechanik und Atomphysik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de